Entwicklung eines Welpen zum Junghund

Die folgenden Fotos vermitteln einen Eindruck, wie ein Papillonwelpe in den

verschiedenen Entwicklungsstufen vom Neugeborenen bis zum Junghund aussieht.

Neugeborene

1 Tag alte Welpen

1 Tag alt ( Welpen C-Wurf )

Chino 1 Tag alt

1 Tag alt ( Chino )

Die Augen und Gehörgänge sind noch geschlossen. Die Nase ist nach der Geburt rosa,

das Pigment entwickelt sich erst in den nächsten Wochen und ist eine Folge

des sogenannten " pränatalen Pigmentstops". Der Welpe verbringt die überwiegende

Zeit seines Daseins mit Schlafen und die restliche Zeit mit Saugen. Er sucht die

Wärme und kuschelt sich dicht an seine Geschwister oder Mutter ( Kontaktliegen)

1. und 2. Lebenswoche

Chino 8 Tage

7 Tage alt ( 1 Woche ) Chino

Calvin 14 Tage

14 Tage alt ( 2 Wochen ) Calvin

Die Augen und Ohren sind noch geschlossen. Sie öffnen sich zwischen dem 10.-14 Tag.

Die Augen sind dann aber noch trüb und blau. Richtig sehen können die Welpen

erst einige Tage später. Ebenso ist es mit dem Hören. Gleichzeitig beginnen die

Milchzähnchen durchzubrechen. Das Pigment an der Nase und

den Krallen entwickelt sich nun langsam.

Das Interesse des Welpen ist in dieser Zeit nur auf Saugen und Schlafen gerichtet.

3. und 4. Lebenswoche

Calvin 3 Wochen

22 Tage alt ( 3 Wochen ) Calvin

Calvin 4 Wochen

28 Tage alt ( 4 Wochen ) Calvin

Am 21. Tag verläßt der Welpen das erste Mal sein Lager und verrichtet die kleinen

und großen Geschäftchen alleine. Die Sinne entwickeln sich und der Welpe interessiert

sich zunehmend für seine Umwelt. Ab dieser Zeit ( Prägephase ) ist es sehr wichtig, das der

Welpe auf den Menschen " geprägt " wird, der Züchter sich viel mit den Kleinen beschäftigt,

damit er ein sicheres Wesen entwickelt und Vertrauen zum Menschen aufbaut.

Papillonwelpen haben in diesem Alter Schlappöhrchen, die sich in den nächsten Wochen

aber wieder aufstellen.

6. - 8. Lebenswoche

Calvin 6 Wochen

Calvin 6 Wochen ( die Öhrchen sind aufgestellt )

Calvin 8 Wochen

Calvin 8 Wochen

Der Tatendrang der Welpen nimmt nun zu, sie reagieren deutlich auf Geräusche. Die Sinnes-

leistungen sind voll ausgeprägt, die Bewegungen koordinierter. Haaresträuben, Bellen ,

Anlegen der Ohren werden ausprobiert. Nun sollten sie auch die Möglichkeit haben,

sich im Freien auszutoben und gleichzeitig Geräusche außerhalb

der Wohnung kennen zu lernen.

9 .- 14. Lebenswoche

Calvin 10 Wochen

Calvin 9 Wochen

Amy 14 Wochen

Amy 14 Wochen

In diesem Alter zieht der Welpe in sein neues Zuhause um und wird von Mutter und

Geschwistern getrennt. Die Familie ist nun sein neues Rudel und er muß sich mit

seiner neuen Umgebung vertraut machen. Der neue Besitzer

sollte sich viel Zeit für den Welpen nehmen. Papillons schließen sich eng dem

Menschen an, sollten mit Liebe, aber auch mit Konsequenz erzogen werden.

3. - 4. Monat

Amy 14 Wochen

Amy 4.5 Monate

In seiner neuen Familie nun eingelebt, beginnt mit dem 4. Monat nun die erneute

Umzahnung des Junghundes zum Dauergebiß. Meistens merken dies die neuen

Besitzer, wenn, ähnlich wie bei kleinen Kindern, die Schneidezähne vorne

deutliche Lücken aufweisen.

Der Zahnwechsel dauert in der Regel bis zum 7. Lebensmonat.

5. - 7. Monat

Amy 5 Monate
Amy 7 Monate

Vom 5. Monat bis zum 6. Monat verläuft dann die Rudelordnungsphase und vom

7. Monat bis zum 12. Monat anschließend die Pubertätsphase.

Bei allem Charme dieser Rasse sollte auch ein Papillon mit etwas

Konsequenz erzogen werden.

Bis zum Alter von 7 Monaten wechselt der Papillon das Welpenfell und ist in diesem

Alter kurzhaarig und sehr pflegeleicht.

7. - 12. Monat

Amy 9 Monate

Amy 12 Monate

Amy 9 Monate
Amy 12 Monate

Im Alter von 12 Monaten sind die meisten Papillons ausgewachsen, das Fell und die

Ohrfransen sind bei den meisten Hunden wesentlich länger geworden.

Aus einem hilflosen Bündel ist ein stattlicher Hund geworden, die Jugendsünden sind

vergessen und man sehnt sich ein wenig zu der Zeit zurück, in der der

Papillon noch ein Welpe war.

Die Welpen und Junghundezeit ist schnell vorbei, deshalb sollte man jeden Tag

dieser schönen Zeit genießen.