Ernährung

Bei Ernährung gibt es geteilte Ansichten über Trockenfutter oder Naßfutter.

Ein kurzer Überblick über die Fütterung unserer Hunde.

erwachsene Hunde

Wir füttern unsere Hunde überwiegend mit hochwertigen Trockenfutter für

Zwerghunde. Die Sorten und Geschmacksrichtungen wechseln wir von Zeit zu Zeit.

Da die Zwerghunde etwas anfälliger mit Zahnstein sind, wie größere Rassen,

reinigt das Trockenfutter auch gleich die Zähne beim Kauen. Hunde, die NUR

mit Naßfutter ernährt werden, haben viel früheren Zahnverlust, als mit Trockenfutter

gefütterte. 2-3 mal die Woche bekommen unsere Hunde gekochtes Fleisch wie

Hähnchenfleisch, Hühnerherzen oder Hühnermagen oder Rinderhackfleisch. Das Fleisch

wird immer mit Hundevollkornflocken oder Reisflocken vermischt. Unsere Rüden

mögen keinerlei Futter aus der Dose oder Schale. Nur die Hündin bekommt

es ab und zu. Zusätzlich geben wir unter das Fleisch einen Eßlöffel gutes

Speiseöl, ( kaltgepresstes Distelöl ) Quark oder Hüttenkäse oder auch

getrocknete Möhren, die in Wasser aufgequellt und unter das Futter gemischt

werden. Bei den getrockneten Möhren ist die Zugabe des Öls sehr wichtig

damit das Vitamin A umgewandelt und vom Hund aufgenommen werden kann.

Welpen

Unsere Welpen bekommen ab der 4. Lebenswoche Welpenmilch ,die

immer mit Honig und Quark angereichert wird, ein hochwertiges Trockenfutter,

wobei wir da auch da die Sorten wechseln, damit sie sich nicht

nur an eine Sorte gewöhnen und Schalen- oder Dosenfutter für Welpen.

2-3 mal die Woche, wie die erwachsenen Hunde, gekochtes Fleisch, welches

mit Reis- oder Vollkornflocken vermischt wird. Das Naßfutter wird

angereichert mit kaltgepresstem Distelöl ( ist leicht verdaulich ) Quark oder

Hüttenkäse und auch getrocknete Möhren. Zusätzlich mische ich unter

das Naßfutter 1 Eßl. Knochenmehl. (roh, muß ich bei unserem Metzger

bestellen ) Knochenmehl ist ein natürliches Produkt, das die Welpen sofort

im Körper aufnehmen können, ohne es umwandeln zu müssen.

Es ist für die Bildung des Knochenaufbaus wichtig. Ein Zuviel scheidet der

Körper wieder aus, ist also auf keinen Fall schädlich. Knochenmehl hält

sich allerdings nicht lange und wird schnell muffig. Ich friere es in kleinen

Portionen ein und taue es nach Bedarf auf. Industrielle Zusätze

(z. B. für den Knochenaufbau) oder Vitaminpräparate geben wir nicht, sie können

mehr schaden wie nützen. Sie sind im Welpenfutter im richtigen Verhältnis

enthalten. Ein Zuviel schadet nur.