Die erste Zeit mit Ihrem Welpen!


Sie sollten sich jetzt überlegen, wie Sie ihren Hund sie in den nächsten 12-15 Jahren haben

möchten. Und wie nicht! Die Weichen werden vom ersten Tag an gelegt. Bestimmt möchten

Sie einen liebe Familienhund haben? Ihr Welpe lernt vom ersten Tag und braucht liebevolle und

konsequente Erziehung, um ein freundlicher Hund zu werden. Wenn Sie Glück haben, kommt Ihr

Welpe aus einem möglichst turbulenten Haushalt und kennt bereits Kleinkinder,Besuch,

Autofahren, Lärm, fremde Hunde - das tägliche Chaos eben. Wenn nicht, dann ist es umso wichtiger

ihm das alles jetzt beizubringen. Fahren Sie mit ihm Straßenbahn, nehmen Sie ihn mit ins Café,

gehen Sie mit ihm irgendwo hin, wo viele Menschen sind und bleiben Sie gelassen,

wenn kleine Kinder auf ihn zustürmen. Lassen Sie Ihren Welpen ruhig von Fremden anfassen.

Seien Sie bitte nicht irritiert und schon gar nicht eifersüchtig, wenn der Hund darauf seinem Alter

entsprechend freudig reagiert. Sie wollen schließlich einen freundlichen Hunden haben.

Oder nicht? Gehen Sie mit dem Hund in die Einkaufpassage. Laden Sie Menschen mit

Stock und Hut, Frauen mit Regenschirm und jede Menge Kinder zu sich nach Hause ein.

Wenn jeder dem Welpen noch ein Leckerli gibt, freut er sich auf Besuch und Sie haben in Zukunft

nicht bei jedem Briefträger, Handwerker oder Kinderbesuch Dauerstress.